Motorroller Ersatzteile

Roller Ersatzteile von Epple - Schrauber und Tüftler beziehen ihre Ersatzteile aus dem Online-Shop.


Motorroller GMX


Roller-Ersatzteile

Ein Motorroller ist ein Verschleißteil, genau wie das Auto auch. Im Gegensatz dazu verschlingen diese Teile nicht so viel Geld, wie das bei einem Auto der Fall ist. Außerdem gibt es viele Fahrer, die kleine Reparaturen selbst durchführen können. Beim Auto ist das eher nicht der Fall. Die meisten Rollerfahrer betrachten das Austauschen von Ersatzteilen nicht als notwendiges Übel, sondern es ist ein echtes Hobby darauf entstanden. Vor allen Dingen spart es auch Geld, wenn die Roller-Besitzer kleine Bastelarbeiten selbst machen können.

Die meisten Roller-Besitzer wissen, in welchem Shop sie die notwendigen Ersatzteile beziehen können, nämlich bei Roller-Epple. Das Sortiment ist umfangreich und keiner muss auf die Ersatzteile lange warten. Dabei ist das gar nicht so selbstverständlich, denn die meisten Shops haben keine große Auswahl an Ersatzteilen, was zu unnötigen Wartezeiten führt. Nicht so bei Roller-Epple, denn hier gibt es nicht nur Qualitätsteile, sondern auch kurze Lieferzeiten.

Das Rollerfahren war zunächst aus reiner Notwendigkeit entstanden, denn die hohen Spritpreise ließen keinen anderen Ausweg zu. Mittlerweile ist daraus jedoch ein richtiges Hobby entstanden, so dass viele Rollerfahrer nicht mehr nur die Zeit mit dem Fahren verbringen, sondern auch an der Tüftelei. Es ist nicht davon auszugehen, dass das Interesse am Motorroller in den nächsten Jahren fallen wird. Eher das Gegenteil ist der Fall, denn die Umsätze bestätigen das auch wieder in diesem Jahr. Die Motorroller und die Ersatzteile sind gefragt wie nie zuvor.. Lediglich der Antrieb wird sich ändern, denn schon jetzt sind zahlreiche Elektro-Roller auf dem Markt.

Motorroller



Roller 


Sicher hat der ein oder andere sie schon auf unsren Straßen gesehen, die Dreiradscooter der 50 kubick Gruppe. Noch im vergangenen Jahr waren sie fast nie auf unseren Strassen zu erblicken. Doch in jenem Jahr ist das anders. Sie treten mehr und mehr in Erscheinung.

Das Fahrerlebnis lässt sich auf keinen Fall beschreiben. Man kann es so verbalisieren, dass Scooterkutschieren ein Gefühl von Ungezwungenheit und Spannung aufzeigt. Eine Emotion aus älteren Tagen, wie man es heutzutage gar nicht mehr kennt. Waren es früher mehr die Jugendlichen, die einen Hang zum Scooter hatten, gehören zu den aktuellen Liebhabern ebenso vielerlei Erwachsene, die sogar tagtäglich hiermit zur Arbeit fahren. Ebendiese haben erkannt, dass sie keinesfalls nur billiger, sondern auch rascher an ihr Ziel kommen.

Die Kennzeichen für die 50 kubick Roller sind anders, wie Wagennummernschilder. Diese sind kleiner und bunt. Jedes Jahr wird ein aktuelles Versicherungsnummernschild in einer andren Tönung ausgegeben, damit es prompter auf das laufende Gültigkeitsjahr zugeordnet werden kann. Obendrein haben die Motorroller-Lenker aber noch die Option, eine Kaskoversicherung auf freiwilliger Basis für ihren Roller durchzuführen.

An dieser Stelle soll auf einen Sachverhalt hingewiesen werden, der eigentlich nicht zur Versicherung zählt, aber trotzdem besonders bedeutend ist. In etlichen Internetforen ist zu sehen, dass man für den Mofascooter keinen Sturzhelm benötigt. Das ist schlichtweg falsch und ein leichtsinniges Denken. Auch für Mofalenker gilt die Sturzhelmpflicht.