Vorsicht vor Roller-Dieben

Der Roller ist bei groß und klein, jung und alt sehr beliebt. Aber eben nicht nur da. Weil sie so sehr beliebt sind, werden sie gerne von Dieben heimgesucht und kurzerhand entwendet. Deshalb ist es besonders wichtig, einen geliebten Motorroller zu sichern. Aber wenn bereits das „Kind in den Brunnen gefallen ist“, sollten schleunigst einige Maßnahmen getroffen werden, die dazu beitragen können, den Motorroller wieder zu finden.

Der erste Schritt bei einem Roller-Diebstahl ist der Weg zur Polizei. Alle Papiere müssen mitgenommen werden. Wichtig ist die Anzeige nicht nur, um den Motorroller eventuell wieder zu bekommen, sondern die Versicherung verlangt diese als Nachweis. Als erstes schreibt die Polizei den Motorroller zur Fahndung aus. Das betrifft die Motorroller sowohl mit Versicherungskennzeichen, als auch die mit herkömmlichen Autokennzeichen. Unterschiede werden hier nicht gemacht.

Damit es erst gar nicht zu einem Roller-Diebstahl kommt, oder dieser schnell vereitelt werden kann, sollte der Roller dementsprechend geschützt werden. In den Zubehör Abteilen der Roller Shops wird man fündig. Denn Vorbeugen ist besser als Nachsicht. Schwieriger wird es allerdings, wenn der Diebstahl im Ausland passiert. Hier ist nicht nur die örtliche Polizei, sondern auch die hiesige Polizei davon zu informieren.

Scooter sind aufgrund ihrer Beliebtheit ein begehrtes Objekt für Diebe. Schnell lassen sie sich umlackieren oder mit einer anderen Folie versehen, so dass er ein völlig neues Äußeres bekommt, und auf den ersten Blick nicht wieder zu erkennen ist. Deshalb kann nicht oft genug betont werden, seinen Scooter gut abzusichern. Möglichkeiten dazu gibt es genug.

This entry was posted in Roller and tagged . Bookmark the permalink.