Mit dem Roller sparmsamer unterwegs

Die teuren Spritpreise sind kaum noch zu tragen. Wer auf einen Personenkraftwagen angewiesen ist, braucht aber einen fahrbaren Untersatz. Viele haben bereits umgedacht und sind auf einen Motorroller umgestiegen. Der ist in keinster Weise nur in der Unterhaltung preisgünstig, sondern er besticht auch durch seinen geringen Verbrauch.

Die meisten Scooterfahrer bevorzugen für den Stadtverkehr einen 50 ccm Roller. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 45 km/h, was ausreichend ist für das Fahrer im täglichen Berufsverkehr. Denn rascher kommen auch die Wagens in keiner Weise mit.

Die Prognosen für das neue Jahr sehen ein Ansteigen der Anfrage für Motorroller voraus. Es ist wohl eher unwahrscheinlich, dass die Benzinpreise in der Zukunft sinken werden. Das hat ein Umdenken der PKWfahrer zur Folge, denn viele können sich das teure Sprit in keinster Weise mehr leisten und steigen aus diesem Grund um auf einen Roller. Bei einem Verbrauch von rund vier Litern auf 100 Kilometern hebt er sich deutlich vom Automobil ab.

Der Roller wird durch Scooter-Epple direkt an den Kunden ausgeliefert. Vor Ort weist ein Mechaniker den Kunden in sein neues Fahrzeug ein. Auch im Reparaturfall übernimmt der Online-Shop alle Arbeiten vor Ort. Dazu steht eine Flotte von Servicegefährten bereit, die im Bedarfsfall durch die ganze Republik rollen, um beim Kunden nach dem Rechten zu sehen,.

Alle Vehikel können auch finanziert werden. Scooter-Epple bietet die Option, den Scooter auch in kleinen, monatlichen Raten zu zahlen. Das ist besonders für Jugendliche von Pluspunkt, die ohnehin kein Geld haben.Die Scooter werden durch werkseigene Vehikel direkt zum Kunden ausgeliefert. Vor Ort kümmert sich ein Mechaniker um die Einweisung des Kunden in sein neues Verkehrsmittel.

This entry was posted in Motorroller and tagged , , , . Bookmark the permalink.